Nomes Kerkinis VOGELKNÖTERICH 450g

 9,99

 39,96 / kg

Lieferzeit: Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: NKV450 Kategorien: ,

Griechischer Honig Nomes Kerkinis Vogelknöterich 450g

Griechischer Honig Nomes Kerkinis Vogelknöterich 450g schützt den Körper vor Blutarmut, Arthritis, stärkt die Nieren und die Prostata, und trägt zur Kalziumaufnahme bei. Wird in kleinen Mengen erzeugt. Ιntensives Aroma, süß, hinterlässt einen fruchtigen Geschmack von Lakritze. Der einzige Blütenhonig der eine dunkle bis schwarze Farbe bekommt.

Art: Nektar
Weide: Vogelknöterich
Lage: Kilkis
Gewinnung: September
Kristallisation: Schnell (1-2 Monate)
Die Kristallisation ist ein natürliches Phänomen, das bei einem reinen, rohen und unbehandelten Honig auftritt.
Für die Wiederverflüssigung bitte nicht über 40 ° C erwärmen, da nahrhafte Bestandteile verloren gehen.
Kräuter und Honig ersetzen nicht den Artzt oder die Medikamente. Vielmehr sollten diese als Teil einer ausgewogenen Ernährung betrachtet, und in Maßen verzehrt werden. Den Rat von Fachläuten benötigen alle aber vor allem Menschen die schon andere Medikamente nehmen, schwangere, stillende und Kinder.

Besuchen Sie unseren Blog. Honig Info auf Wikipedia.

Die Ernte

Vogelknöterich (Polygonum spp).

Der Vogelknöterich ist in weiten Teilen des griechischen Festlandes verbreitet. Und zwar in Gebieten, in denen Wintergetreide angebaut wird. In diesen, gedeiht der Vogelknöterich angefangen ab der Erntezeit bis dem Verbrennen des Schilfs und das Pflügen der Felder. Der Sommerregen und die hohe Bodenfeuchtigkeit helfen besonders bei der Bildung des Nektars. Die Monate der Ernte sind der Juli und der August. Aber von Herbst bis Dezember gibt der Vogelknöterich immer noch Pollen. Und so zusammen mit dem Heidekraut und dem Erdbeerbaum sind das die letzten wichtigen Pollenquellen für die Zucht. Der Honig vom Vogelknöterich hat einen charakteristischen Geruch und eine dunkle Farbe. Es ist eines der Enzymreichsten Honige. Außerdem hat es eine hohe menge an metallischen Elementen, die ihm einen hohen Nährwert verleihen.

Analysedaten

Qualitätskriterium Wert max Wert für Honig nach Verordnung Bedeutung
HMF (mg Kg-1) 2,1 kleiner 40 Kleiner Wert steht für Frische und Naturbelassenheit. Hoher Wert weist auf länger anhaltende Erwärmung oder Lagerung hin.
Wassergehalt % 18,2 kleiner 20 Ist der Wert höher 20 besteht kein ausreichender Schutz gegen Keimen
Leitfähigkeit (mS/cm) 0,7 kleiner 0,8 je niedriger der Wert desto sortenreiner ist der Honig
Diastase (DN) 28,3 größer 8 Hoher wert = viele Enzyme, junges Alter, sachgemäße Behandlung
Die Analyse erfolgte durch das Institut für Seidenraupenzucht und Imkerei der Fakultät für Agrarwissenschaften der Aristoteles-Universität Thessaloniki.

Das Unternehmen

Firmenprofil.

Die Firma „NOMES KERKINIS“ begann 2013 als Idee zweier Freunde, Vangelis Zlatintsis, Imker, und Akis Pechlivanidis, Verkaufsmanager, aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für Honig und die Welt der Bienen. Die Bienenschwärme sammeln ihren Nektar auf dem wunderschönen Berg Kerkini (Beles) und an den Ufern des Sees Kerkini, eines gesegneten Ortes, der von der internationalen Ramsar-Konvention geschützt wird und ein Gebiet des Europäischen Netzes „Natura 2000“ darstellt. Daher gründeten die beiden Freunde die Gesellschaft mit dem Zweck der Produktion, Verpackung und Standardisierung von Honig und Imkereiprodukten. Ihr Ziel ist es, den Verbrauchern Honig von Spitzenqualität mit geringstmöglicher Intervention durch den Menschen anzubieten, wie er aus der Wabe kommt.

Allgemeine Merkmale

  • Alle Analysen der Qualitätsmerkmale des Honigs erfolgen durch das Institut für Seidenraupenzucht und Imkerei der Fakultät für Agrarwissenschaften der Aristoteles-Universität Thessaloniki.
  • Das Unternehmen wendet ein System für Lebensmittelsicherheit gemäß der Norm ISO 22000:2005 an.
  • Bestimmte Honigsorten werden nur in kleinen Mengen produziert.
  • Honig und Imkereiprodukte.

Besondere Merkmale

  • Der Pollen wird nicht entfernt. Dadurch entsteht höchste Honigqualität.
  • Es erfolgt keine Beimischung.
  • Der Honig hat jedes Jahr einen etwas anderen Geschmack wegen der biologischen Vielfalt.
  • Oftmals gibt es Spuren – kleine Wachsstückchen, weil er nicht aufbereitet ist.
  • Der Schaum, der manchmal in den Gläsern beobachtet wird, ist ein natürliches Phänomen des rohen Honigs.
  • Manche Honigsorten kristallisieren schneller als andere aufgrund des hohen Gehalts an natürlicher Glukose und  geringer Feuchtigkeit.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.